Blog

Positionen

28.10.2014 Dienstag-Special POSITIONEN

Camilo José Vergara

PHotograph, NEw York

Zeiterfassung – Dokumentieren der postindustriellen Städte in Amerika / Tracking Time – Documenting America’s Post-Industrial Cities

Der amerikanische Photograph Camilo José Vergara dokumentiert seit über 40 Jahren die Spannung in den von Armut gekennzeichneten Problemvierteln amerikanischer Metropolen, er untersuchte Orte wie Harlem, Brooklyn, die Bronx und Städte wie Detroit. Dabei berichtet er von den Symptomen sozialer Konflikte und macht das Auseinanderdriften der amerikanischen Gesellschaft erfahrbar. Durch seinen Ansatz der „Tracking Time“ im Sinne einer Zeiterfassung durch kontinuierliche Langzeitstudien werden in seinen Fotografien die Transformationsprozesse des städtischen Wandels sichtbar. Als visueller Spurenleser, fotografischer Soziologe, Ethnograf und Stadtforscher hat er ein einzigartiges Archiv amerikanischer Stadtgeschichte geschaffen, in dem die Veränderung und Auflösung von Stadtteilgemeinschaften sich widerspiegelt.

Für sein Werk wurde Vergara 2013 mit der National Humanity Medal gewürdigt, eine Auszeichnung, die der amerikanische Präsident erstmalig an einen Photographen verlieh. Mit der Einzelausstellung „Tracking Time – Documenting America’s Post-Industrial Cities“ wird die Arbeit von Vergara diesen Herbst (17.10.-28.12.2014) im Museum für Photographie Braunschweig präsentiert; zugleich erscheint eine Publikation im Kerber Verlag mit Texten von Gisela Parak, Helena Zinkham und Camilo José Vergara. In der Positionen-Reihe „Szene – Raum und Spiel“ der Fakultät Architektur und Sozialwissenschaften spricht Camilo José Vergara am Dienstag, 28.10.2014 um 19 Uhr über „Tracking Time“; die Vortragssprache ist Englisch. Der Eintritt ist frei.

 

positionen zu architektur, kultur, stadt und GEsellschaft

Vorträge Mittwochabends um 19 uhr im Audimax (G 329) HTWK Leipzig, Karl-Liebknecht-Str. 132.

Fakultät Architektur und Sozialwissenschaften, Konzeption: Prof. Dr. Annette Menting

In Kooperation mit: HMT Leipzig, Dramaturgie Fakultät III, Prof. Dr. Barbara Büscher

5 Vortragsbesuche als Fortbildung von der Architektenkammer Sachsen anerkannt.

Infos: architektur.htwk-leipzig.de

 Mit freundlicher Unterstützung durch:

BUND DEUTSCHER ARCHITEKTEN BDA | CULTURTRAEGER | FÖRDERVEREIN UND AKADEMISCHES AUSLANDSAMT HTWK LEIPZIG

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar